Der HTW App-Hackathon zeigt auch dieses Mal, welch leistungsstarke Apps auch ohne Programmierkenntnisse mit Open as App möglich sind.

Dabei sind: BSR, Carl Berberich, Clinton Großhandels-GmbH (Camp David | SOCCX), förderbar, IQ Projektmanagement (nineties Berlin/DDR museum), GASAG, Steinbeis Papier.

Über 50 BWL-Studenten erstellen App-Lösungen für die Praxis, zum Beispiel für Controlling/KPI, Personalauslastung, Fahrzeugverwaltung oder Berechnung von Energieverbrauch – das Team von HTW, Open as App und Partner ProTeam steht ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

„Die Studenten bekommen an diesem Tag viel Praxiserfahrung und lernen, wie man moderne Medien in bestehende Geschäftsprozesse einbindet“, erklärt Prof. Jan Wirsam, HTW Berlin. „Die Praxispartner profitieren von frischen Ideen und Lösungen, die sie sofort einsetzen können.“

Wir freuen uns auf zwei spannende Hackathon-Tage und interessante App-Ideen in Berlin!

HTW Hackathon geht in die fünfte Runde